Brighton

Liebe Blog stalker
Bin heute 20 Seemeilen richtig schön die Küste lang gesegelt,
Überall waren Gleitschirmflieger an der Steilküste zu sehen, die scheinbar mühelos im Aufwind der Klippen hin und her flogen, ohne an Höhe zu verlieren…
Wie übergroße Vogel, die im Wind gleiten, ein schöner Anblick…weniger schön ist der Anblick vieler Bewohner der Insel, ich will keinen verurteilen, aber manche Klischees treffen zu: längst nicht alle, aber viele sind stark übergewichtig und/oder so skurril angezogen, echt krass…
Hier in Brighton gibt es ein sehr schönes Viertel, „the lanes“, mit kleinen schmalen Gassen, voll mit netten kleinen Geschäften, cafe’s und Restaurants, schon ein kleiner Vorgeschmack auf Spanien und Portugal 🙂

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/CXRorUSO5dQ

image

image

image

image

image

tmp_9785-DSC_0174-1054597462

4 Tage warten in Dunkerque, jetzt in England

Hallo Freunde
Von Samstag bis Mittwoch morgen hing ich mal wieder wegen zuviel Wind aus der falschen Richtung fest…
Naja, es gibt schlimmeres… Also jeden Tag ein bisschen Sport (Tabata Training) und joggen und ganz viel lesen…
Gestern passte dann endlich das Wetter und ich bin über den englischen Kanal nach Ramsgate gesegelt, ja, gesegelt, der Wind aus SW hat es möglich gemacht.
Leider stieg der Autopilot ungefähr mitten im englischen Kanal aus und ich musste von Hand bis Ramsgate steuern, anstrengend mit halbem Wind um die 20 Knoten und Wellen von schräg achtern… Aber ich habs geschafft und bin hier !

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/09byZ6e6mt8

tmp_12730-DSC_0161-1384980568
tmp_12730-DSC_01631995755574
tmp_12730-DSC_0164-2018738961
tmp_12730-DSC_0165925578843
tmp_12730-DSC_01662102390512
tmp_12730-DSC_0167-536065500

Zeebrügge und Nieuwport

Moin Sailors
Ich bin vorgestern schön mit halbem Wind nach Zeebrügge gesegelt. Allerdings ein Hafen, in dem man nicht unbedingt länger bleiben sollte, nicht schön. Ich musste das aber, weil gestern der Wind genau aus der Richtung kam in die ich wollte, also noch einen Hafentag dran gehängt und mit dem Zug nach Brügge gefahren, dass hat sich dann allerdings gelohnt, nicht nur , weil ich neue schöne Klamotten bei „Zara man“ gefunden habe, sondern weil Brügge eine echt tolle historische Stadt ist, ein bisschen wie Gouda, da wars auch so nett…
Heute bin ich bei passendem Wind weitergesegelt und dann mittendrin bei ordentlich Schräglage und Restdünung von gestern macht es einen Knall und es scheppert im Schiff…ich sofort runter und da sah ich die Katastrophe: die oberste Küchenschublade hatte sich komplett aus dem Schrank und der Verriegelung gelöst und war auf dem Boden gelandet, zum Glück gebremst durch die Motorabdeckung, aber 3 Weingläser und ebensoviele Tassen hatten sich in Scherben auf dem Boden verteilt….so eine Sch….
Tja, also wieder neue Weingläser fällig, Nanu Nana macht ein gutes Geschäft mit uns, 2 oder 3 sind schon kaputt gegangen oder im Hafen versenkt worden.
Genug gejammert, es war ein tolles schnelles Segeln, die 33 Meilen hierher.
Morgen geht’s dann nach Frankreich, Dunkerque, und von da aus nach England…
Bleibt dran
Tschüüüüss
image
image

tmp_19356-DSC_0119-2056495033
tmp_19356-DSC_0122-767893934
tmp_19356-DSC_01211214124087
tmp_19356-DSC_0120704551847tmp_19356-IMG-20150617-WA0017-632670355
tmp_19356-IMG-20150617-WA0009-198108952

Wieder allein :-( Staande Mast Route beendet, fast in Belgien

Gestern sind Ilke und Matthias mit Martina mit Eddy und Martina wieder nach Bremen gefahren. Wir hatten ein schönes Wochenende zusammen mit Sonne und stündlichem Glockenspiel ohne erkennbare Melodie, auch nachts, in Veere, ein ansonsten sehr idyllischer Hafen… Alleine sein ist erst mal wieder gewöhnungsbedürftig, nicht schön, habe gestern dann noch das Schiff gewaschen, Kratzer aus den Fenstern poliert und mich mit sonstigen kleinen Arbeiten abgelenkt, an Sonntag Abenden fällt es in den Häfen übrigens besonders auf, dass ich nicht mehr arbeite, die meisten verlassen die Schiffe und gehen nachhause um Montag zu arbeiten. Spät abends sind die Jachthäfen einsamer als sonst…und viele Boote werden gefühlt niemals bewegt, festgebundene Träume und aufgeschobene Abenteuer, Millionenwerte auf Stand by….

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/Dih55E4jjXw
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/8jGFZlVveuc

Genug philosophiert, schaut euch die Fotos und Videos an, es werden erstmal die letzten Hollandbilder sein, nächster Hafen ist Zeebrügge in Belgien…
image

image

image

image

image

image

Matze, Ilke und Monty kommen an Bord in Middelburg, SUP getestet, Eddy badet

Hi Freunde
Matze, Ilke und Monty sind Freitag nach 6 1/2 Autostunden in Middelburg angekommen und haben mein neues SUP Board mitgebracht, was ich abends gleich ausprobiert habe, Eddy als Passagier macht sich auch ganz gut…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/_OoRWbH6Rig
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/zZFQuAkrHxU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/03Zz57nx5VE

Zierikzee

Nachdem wir gestern bei 4-5 Windstärken schnell die 10 Seemeilen von Brouwershaven nach Bruinisse gesegelt sind und dort einen guten Liegeplatz, aber eine stürmisch kalte Nacht hatten, sind wir heute bei sehr schöner Sonne aber immer noch kalten Nordostwind bis Zierikzee gesegelt, nur mit Vorsegel aber trotzdem 6-7 Knoten schnell 🙂
Zierikzee ist zusammen mit Veere und Middelburg (da fahren wir noch hin) einer der Highligh- Orte in Zeeland, alte, ehemals blühende Handelsstädte, die zwar keine Blütezeit mehr haben, aber dafür sehr viele schöne alte Häuser, Kirchen und Marktplätze auf denen man wunderbar Kaffee trinken kann (siehe Foto) .
Habe heute das erste Mal die typisch holländischen „Bitterballen“ gegessen, mit Senf und Majo.
Schmecken echt garnicht schlecht, so als Snack zwischendurch, lecker!
Bis die Tage
Tschüüüüss
image

image

image

image

image

Brouwershaven

Wir sind immer noch im schönen Grevelinger Meer, heute nur einen kleinen 45min Minitörn in einen weiteren netten Ort gemacht.
Es war den ganzen Tag sonnig, aber es weht kalter Nordwind dazu, also so richtig will der Sommer immer noch nicht kommen…
image

image

image

image

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/GUBK8tOor4E

Zeeland, Grevelinger Meer, Archipel

Hallo ihr Lieben Blog Leser
Es ist schön im Herzen Zeelands angekommen zu sein, vorgestern in Bruinisse(Fotos), gestern in einer kleinen, extra für Wassersportler künstlich angelegten Inselgruppe mit Stegen, siehe Video. Gestern Abend sind wir in Port Zeelande eingelaufen, einer riesigen Marina, mit einem noch riesigerem Center Park daneben. Gerade rechtzeitig vor diversen Wärmegewittern, die sich den ganzen Abend ausgetobt haben. Es war richtig unheimlich, wie nachmittags der warme Wind von einer Sekunde auf die andere kalt wurde und zunahm, bevor das Gewitter mit Hagel und Böen los ging.
Wir haben das ganze im Restaurant beobachtet, bei frischen Nordseemuscheln, lecker!
Heute ist es wieder sonnig, aber wieder die üblichen 15-16 Grad, nicht wie gestern 28 🙁
Wir bleiben hier bis morgen, weil man über den Deich zur Nordsee gehen kann und da läuft irgend ein Kite Surfer/ Windsurfing Event, dabgehen wir nachher mal gucken….
Außerdem haben wir ja Zeit… 🙂
Bruinisse yachthafen
Bruinisse Yachthaven

Beschreibung
Beschreibung

image

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/Y615L255Bh8
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/89vGurwLL28
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/IoKhOP8TXog